Biografie

In den Tiefen der Trap geboren – seine Mum Meth addicted, Vater unbekannt – machte SFP bereits früh in der Hood Karriere als Drugverticker und Slutzerficker, ehe Hollywood auf seinen Pretty Boy Charme aufmerksam wurde und er 2004 zu Disneys beliebtesten Kinderstar aufstieg. Doch Fame is a Bitch und nach Jahren tiefer Depressionen, sinnloser Orgien und Drogenexzessen, landete Paulus wieder auf den Skreetz und schwor auf Rache. Er killte mit Elliot Rodger diverse Hipstersluts, raubte Trunkshops aus und schloss sich schließlich der BMG an.
Schnell, wie ein Nigga auf der Flucht vor den Cops, stieg er vom einfachen Koksdealer und Auftragskiller zu einem einflussreichen OG der Trapszene auf, der ausschweifende Nächte mit Hoodlegenden wie Young Krillin und FKN SKZ in Magic City verbringt. Eines besonders trippigen Tages- er gönnte sich gerade den kompletten Kardashian/Jenner Clan auf H- beschloss SFP es seinen Idolen gleichzutun und Rapstar zu werden. Anfangs noch belächelt, tritt er heute in ausverkauften Stadien auf und bringt die versexxten Teensluts reihenweise zum Schreien (auch nach den Konzerten). Zu seinen größten Fans zählen Donald Trump, Bill Murray und 2Pac. Young Metro vertraut ihm.

Links

Soundcloud

Videos